Aktuelles

Danke Motul, Danke Suzuki Müller

Gestern hatten wir einen sehr aktiven und erfolgreichen Tag im Verein.
Zusammen mit unseren Trial- und Speedway Leuten erhielten wir
unser Sponsoring von Motul-Oil.
Zur Übergabe des flüssigen Goldes haben wir den professionellen Fotografen, Jan Zwicker eingeladen. Großes Dankeschön an Ihn und Wheels and Vibes!
Es sind mega geile Bilder entstanden, die ihr bei Facebook und Instagram bewundern könnt.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Firma Suzuki Müller, die sich ebenfalls für das Sponsoring von Motul eingesetzt haben.
Fotograf: Jan Zwicker
Instagram: jzpicture und wheels_and_vibes
Firma: Suzuki Müller

 


Danke Bahnsport Aktuell


Der KRAFTAKT ist geschafft.

 Gestern haben wir bei schönstem Herbstwetter und guter Stimmung im Motodrom am Cottaweg unsere Airfence in einer Rekordzeit abgebaut.
Das war ne klasse TEAMLEISTUNG.
Wer jetzt nicht so recht weiß, was das bedeutet:
Stellt Euch einfach mal vor, ihr baut eine 300m lange Hüpfburg ab 😁 freiwillig...
Respekt nochmal: Florian Niedermeier ist extra mit dem Zug aus München angereist, um zu helfen.
Suse Liebe - herrlich...😄

 


Gespann Masters 2022

Lauf  4 in Leipzig - Finale

Kolb/Holstein nicht zu schlagen

Hier der Bericht vom Finale der Gespann Masters Serie 2022 im Motodrom am Cottaweg

 

Am Samstag, den 24.September 2022 fand am Cottaweg in Leipzig, wie jedes Jahr bisher, das Finale der Gespann Masters 2022 (B-Lizenz-Gespanne) auf dem Programm. Schon im Vorfeld konnte es nicht spannender sein. 3 Gespanne hatten es noch in der Hand den Masters-Titel einzufahren und gar 5 Gespanne hatten die Möglichkeit auf das Treppchen der Gesamtwertung zu steigen. Klarer Favorit für den Titel und sicher auch einer der Favoriten auf den Tagessieg waren unsere beiden Girls aus dem Norden, Nicole Standke und Beifahrerin Resi Hölper. Ebenso noch Gesamtsieg-Chancen lagen bei der Familie Kolb mit ihren Beifahrern. Vater Mike Kolb, der sensationell mit der neuen Beifahrerin Desiree Holstein an den Start ging und Sohn David Kolb, der wie immer mit Patrick Herbst antrat. Beide mußten einen Komplettausfall des 3. Laufs der Serie in Melsungen verzeichnen, was schon ein großes Handicap darstellte. Das Punktekonto war dennoch aus den beiden vorausgegangen Läufen in Zolder und Lübbenau bestens gefüllt, so dass sie ihre Chance in Leipzig gerne noch nutzen wollten. Zudem haben die Gästefahrer in Melsungen schwer Punkte eingesammelt, so dass der Abstand zu den führenden Mädels zwar deutlich aber nicht uneinholbar war. Vorausgesetzt ein gutes Abschneiden auf der Bahn des MC Post Leipzig.
Also ging es am Samstagmorgen los, wo alle Gespanne pünktlich anreisten, eine bestens präparierte Bahn vorfanden und ihre Gespanne startklar machten. Nach den Junioren der TT-Serie, die ebenfalls in Leipzig am Start waren, ging es am Nachmittag auf die Jagd nach dem Master of 2022 !
Bereits im ersten Lauf erkannte man mehr als deutlich, was auf dem Spiel stand und wie „alle“ Gespanne heiß auf jeden Zentimeter und jeden zu vergebenen Punkt waren. Die Girls übernahmen nach dem Start gleich mal die Führung, dicht gefolgt von Kolb / Holstein. Bereits in der ersten Kurve der zweiten Runde sah Mike Kolb eine Lücke neben Standke/ Hölper und griff die Beiden sofort an, was Nicole Standke mit einem geschickten Fahrmanöver verhindern konnte, jedoch eine kurze Berührung mit Kolb/Holstein hinnehmen durfte. Alle Fans hielten bereits im ersten Lauf die Luft an. Leider kamen Kolb / Holstein durch diese Situation in den Innenraum und der Traum war erstmal ausgeträumt. So nah liegen Erfolg und Niederlage beieinander. Standke / Hölper konnten den Lauf gewinnen und waren nun 9 Punkte in der Gesamtwertung vor Kolb / Holstein, eine klare Vorentscheidung. Was wird uns der zweite Lauf bringen ? So eine Spannung wohl nicht – Warten wir es ab: Die Fahrer kamen aus dem Start, und was ist das ? Das belgische Gespann Joachim Martens / Des Vanzonhoven flog hinter dem Startband hervor, dicht gefolgt von Jens Lorei / Ralf Bittner. Dann kamen erst die Favoriten Kolb / Herbst und Müller / Maurer (bis dahin die viertplatzierten der Serie). Kolb / Herbst versuchten alles um Plätze gut zu machen, doch es ergab sich sehr schwierig an den Führenden vorbei zu kommen. Der harte Kampf brachte ihm das gleiche Schicksal wie seinem Vater im Lauf davor. Kolb / Herbst kamen über die Linie und wurden disqualifiziert.
Martens/Vanzonhoven gewannen vor Lorei/Bittner und Müller/ Maurer. Zwei der 3 Favoriten auf den Titel waren nach den ersten beiden Läufen offensichtlich gestorben und die Mädels sonnten sich in einem großzügigen Vorsprung von fetten 9 Zählern. Kaum einer der eingefleischten Fans gab wohl noch einen Cent auf einen anderen Ausgang, als den, die frischen Bahnpokalsiegerinnen auf dem Masters-Thron stehen zu sehen !!! Doch es sollte doch noch anders kommen, denn Gott sei Dank steckte niemand auf und jeder glaubte auch an das Unmögliche, denn das hat man in diesem tollen Sport ja auch schon erlebt. In den beiden nächsten Läufen ging es nämlich genau so weiter: Standke/Hölper schossen als Erster in die Startkurve, gefolgt von Möhlenpage/ Hillmann, Kolb/Herbst und Martens/Vanzonhoven. Kolb/Herbst nahmen den Kampf wieder auf und konnten in der 3.Kurve an Möhlenpage/Hillmann vorbeiziehen. Leider kam es auch da zu einer Berührung, bei der sich Dennis Möhlenpage am Bein verletzte und aufgeben mußte (allerdings ein normaler Rennvorgang und keine überharte Aktion einer der beiden Kontrahenten). Kurz darauf, kaum erholt vom Geschehenen, hob Nicole Standke die Hand – Oh nein, ein Ausfall der Beiden, was ein Pech ! So konnte Kolb/ Herbst einen Laufsieg einfahren und die Belgier Martens/Vanzonhoven, die zum Leid aller auch noch ausfielen, konnten sich mühevoll, mittels eines Jogging-Einsatzes, zwei wichtige Punkte über eine halbe Bahndistanz erschieben. Was eine Dramatik !!! Lauf 4 war dann eine ganz klare Sache für den alten Haudegen Mike Kolb, der den Frust des ersten Laufes offensichtlich in Motivation und Wille verwandelt hat, und nicht zu halten war. Lorei/Bittner kamen wieder megastark zum zweiten Platz vor den Franzosen Sarraih/Gregoire und Müller/Maurer. Und genauso spannend sollte es bleiben und ging es weiter. Mike Kolb/Desiree Holstein fuhren weiter souverän und ziemlich unangefochten jeden Lauf sicher nach Hause und unsere schnellen Damen wurden weiter vom Pech und vom mega-starken Konkurrenzfeld gefordert, dass man fast schon an eine fremde Macht dachte. Einmal war es Martens und Lorei an denen sie nicht vorbeikamen und dann kam auch noch ein weiterer Ausfall dazu. Der Vorsprung schrumpfte Punkt um Punkt, da Kolb/Holstein wirklich dominierten. Junior Kolb erleidete das gleiche Schicksal wie das der Mädels. Wiedererstarkt nach seiner schweren Verletzung von Schwarme beim Bahnpokal, waren die Beiden sehr schnell unterwegs, allerdings total glücklos.
Einmal Disqualifikation durch Startbandberührung, einmal durch Fahren in den Innenraum (meiner Meinung nach die einzige Fehlentscheidung des Tages, denn er wurde von Müller/Maurer ganz offensichtlich in den Innenraum befördert und von daher wurde evtl. der Falsche bestraft) und nur 1 Punkt im Semifinale, wo er nicht an Standke/Hölper vorbeikam und nach einer weiteren kurzen Berührung den Anschluß nicht mehr schaffte. Was jeder im Stadion allerdings ganz klar vor die Nase gehalten bekam, war, dass wir eine mega-starke „Leistungsdichte“ bei den Gespannen haben und das hier fast jeder einen Laufsieg erfahren kann. Die Leistung, vor allem der Belgier, von Lorei/Bittner und auch von Möhlenpage/Hillmann ließ einem schon den Atem stocken. Deshalb auch von hier aus nochmal Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer, für so eine krasse, tolle Vorstellung. Nach den Semi-Finalen standen dann die Starter für das Finale fest und es wurde gerechnet. Es gab die Konstellation, dass Kolb/Holstein durch eine Top-Vorstellung und Standke/Hölper durch viel Pech und starke Auftritte dieser starken Konkurrenz, nun doch noch den Masters-Titel aus der Hand der Damen reißen können. Und genau das trat ein !!! Das Finale wurde gestartet und Kolb/Holstein ließen keinen Zweifel daran, wer an diesem Tag hier das Sagen hatte, dahinter reihten sich die Belgier ein und dicht dahinter Standke/Hölper. Lorei/Bittner hatten den Start etwas verzögert erlebt, da es Probleme mit der Gangschaltung gab. Können die Mädels das nach Hause fahren und so knapp die Meisterschaft feiern ??? Nein, können sie nicht. Gleich in der ersten Kurve mußte Standke/Hölper den Totmacher ziehen, da der Gasschieber festklemmte und somit alle Siegchancen auf die Meisterschaft begraben. Was eine Dramatik !!! Und somit schafften Mike Kolb mit Beifahrerin Desiree Holstein noch das vorher schier Unmögliche und gewannen die Gespann-Masters-Serie 2022 durch eine famose, souveräne Vorstellung beim 4.lauf der Serie in Leipzig. Nach einem kompletten Renntagausfall mit 0 Punkten in Melsungen eine beachtliche Leistung ! Schade für die Mädels, die sicherlich viel Pech hatten in Leipzig, aber trotzdem 8 Punkte schreiben konnten. Auch daran ist schön zu sehen, dass der Titel nicht „nur“ durch das viele Pech in Leipzig verloren ging. Eine Hammer-Leistung des ältesten Teilnehmers der Serie, der supertoll mit seiner neuen Beifahrerin harmonierte und hinterher überzeugt bekannt gab: „Ich hatte schon einige, und sehr gute Beifahrer aber so eine Rakete hatte ich noch nie im Beiwagen sitzen!“ Wollen wir hoffen, dass wir die Beiden auch im nächsten Jahr zusammen fahren sehen werden. Herzlichen Glückwunsch an die Sieger und Platzierten (Gesamtergebnis bei den anhängenden Bildern) sowie an alle Teilnehmer, die wirklich alle überzeugten – Und nicht nur am Samstag in Leipzig, sondern während der ganzen Serie.
Ein herzliches Dankeschön seitens des Orga-Teams an alle Fahrer, Veranstalter, Freunde und Fans der Serie ! Weitere Bilder und sicherlich einige Anekdoten werden die Tage noch folgen.

Quelle:

Matthias Montillon

https://www.facebook.com/TheRealMonti


Bootcamp war gestern

An diesem Samstag, 22.10. ist es soweit:
AIRFENCE- Abbau im Motodrom am Cottaweg.
Packt mit an und nutzt es als KRAFTAUSDAUER-Training.
Wir sagen schon mal:
!!!DANKE für's helfen!!!

 


5ter Platz Gesamtwertung

Am Sonntag, 2. Oktober fand der letzte Lauf der diesjährigen #talentsteamtrophy hoch im Norden beim MSC Brokstedt e.V. im ADAC statt.
Leider musste diesmal Magnus allein antreten. Der Motor von Tim hatte eine Woche vorher in Leipzig das Zeitliche gesegnet. So schnell war leider kein passender Ersatz zu finden.
Doch Magnus hat auf dem Holsteinring Brokstedt auch als Solist gezeigt, was geht. In allen vier Läufen fuhr er jeweils volle drei Punkte ein und konnte so den vierten Platz in der Tageswertung belegen.
Insgesamt schließen unsere Young Bulls Magnus und Tim damit die diesjährige TTT auf Platz fünf ab.
Das motiviert definitiv für eine weitere Teamleistung im kommenden Jahr.
Ganz herzlichen Glückwunsch Euch beiden.
Die detaillierten Ergebnisse zu den einzelnen Rennen und das Gesamtergebnis findet Ihr hier:

Gespann Masters + Talents Team Trophy 2022


Speedway Oldie-Treffen &

12. STOYE Seitenwagentreffen

Freude und Begeisterung im Doppelpack:
Unser SPEEDWAY- Oldi Herbsttreffen mit dem Treffen unserer Stoye Seitenwagen Freunde zu verbinden, ist eine super Sache.
Wir freuen uns, allen Freunden des Speedway- Sports und der historischen Leipziger Seitenwagenmaschinen diesen Leckerbissen in entspannter Atmosphäre servieren zu können. Wir erwarten bei gutem Wetter reichlich Teilnehmer.
Kommt vorbei, es lohnt sich wirklich.
Hinweis: ab 12:30Uhr wird die Einfahrt Hans- Driesch- Straße in den Cottaweg wegen des RB Spieles gesperrt. Das Ordnungsamt erteilt unseren Teilnehmern und Besuchern die Möglichkeit, ins Motodrom zu gelangen. Das Dokument zum Download folgt noch und kann dann auf Verlangen vorgewiesen werden.
Fahrerinfo: Speedway:
Anmeldung bitte unbedingt vorab an: steffen.511@gmx.de
Hier könnt Ihr auch anmelden, wenn Ihr evtl. bereits am Freitag anreisen möchtet.
Die angemeldete Frühanreise ist am Freitag von 18:00 – 21:30 Uhr möglich.
Samstag, 10.9.
ab ca. 08:30 Doors open
09:30 - 10:00 Dokumente / Haftungsausschluss
10:00 - 13:00 Training und Demofahrten Speedway / Fahrer gleicher Leistungsklasse / Baujahre
13:00 - 14:00 Mittagspause (Engine OFF!!!!!!)
14:00 - 17:00 Training und Demofahrten Speedway / Fahrer gleicher Leistungsklasse / Baujahre
Parallel dazu reisen die STOYE Gespanne ab ca. 09:00 Uhr an.
Es ist deshalb unbedingt notwendig, den einweisenden Personen zu folgen, dass alles so entspannt, wie immer läuft. Es wird etwas enger zugehen.
!!!KEIN RENNEN WIRD IM FAHRERLAGER GEWONNEN!!!

 


Blitzlicht vom Cottaweg

Liebe Freunde,
ein kurzes knallgelbes Blitzlicht vom Cottaweg für EUCH:
Am 30. Juli fand beim MSC Dohren e.V. auf der sehr kurzen und dadurch technisch besonders anspruchsvollen Bahn der fünfte Lauf der TTT statt. Unsre Junioren Magnus und Tim kamen sehr gut zurecht und belegten den achtbaren 4. Platz.
Magnus trat einen Tag später zur dmsj Klasse B an und konnte im sehr starken Feld den 5. Platz belegen.
Es ist Magnus zweite Saison in der Klasse B 125ccm und Tim startet in der TTT seine erste Rennsaison überhaupt. Klasse!
Steffen Vagt konnte mit einem Comeback nach 12 Jahren in postgelb am 24. Juli beim Mc "Mecklenburgring" Parchim e.V. beim 13. Parchimer Speedwayrennen um den LPS-Pokal in der 500ccm neunten Platz belegen. Sein Bruder Johannes Vagt belegte bei seinem allerersten Rennen überhaupt den zweiten Platz in der Gruppe B.
Ebenfalls am 24. Juli fand beim MSC Olching der fünfte Lauf zum STC statt. Bruno und Manu starteten mit dem MC Güstrow und belegten den zweiten Platz.
Wir freuen uns sehr über die Ergebnisse!
fetter Knoten ins Handy für die nächsten Veranstaltungen im Motodrom am Cottaweg:
10. September:
Speedway Olditreffen und Treffen der STOYE Gespann-Freunde.
Wir erwarten bei schönem Wetter bis zu 100 Gespanne der ehemaligen Leipziger Traditionsmarke STOYE.
Speedway: Cluboffenes Training
Ein super schönes und entspanntes Erlebnis als Fahrer und für Besucher.
Eintritt für Besucher frei
24. September:
Das große Event zum Renn- Saisonabschluss 2022
Finale der Gespann Masters
Vormittags: 6. Lauf zur TTT mit unserem „YOUNG BULLS LEIPZIG- Team“ Magnus und Tim
Details zu den Events folgen zeitnah.
Bis bald – Euer MC Post Leipzig e.V.

NBM RENNEN 21.05.22 Aftermovie

Wir wünschen allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren schöne Sommerferien


ADAC Trial/OTM Trainingslager fällt aus

Aus organisatorischen Gründen müssen wir das

OTM Trainingslager am 16.-17.Juli 2022 leider absagen!


SPEEDWAY PAAR CUP AFTERMOVIE


Absage TdoT

Wir müssen hiermit leider unseren geplanten Tag der offenen Tür mit offenem Training und Testmöglichkeiten auf unbestimmte Zeit verschieben.
Unser #IFAW50, braucht eine Reparatur. Ihr wisst, dass wir wirklich nicht im Überfluss leben, aber wir ziehen weiter durch.
Bleibt dabei.
Wir informieren Euch, wenn es wieder quer geht im Oval.

 


Talents Team Trophy

Morgen, am 2. Juli, treten unsere beiden MC Post Leipzig e.V. "YOUNG BULLS" um 14:30 Uhr zur Talents Team Trophy der Norddeutsche Bahnmeisterschaft - NBM-News.de beim Motorsportclub Meissen e.V. an.
Alles Gute für Euch Tim Lumpitzsch und Magnus Rau!!!!!
Wir drücken Euch ganz gewaltig die Daumen.
Ab 19:00 Uhr ist dann die Speedway-Liga-Nord zu erleben.

 

Speedway Paar-Cup

Die Sieger des Deutschen Speedway Paar- Cup 2022 stehen seit gestern fest.
Wir gratulieren herzlich!
1. Platz:
MSC Cloppenburg / "MSC Cloppenburg Fighters"
Härtel Michael
Fienhage, Lukas
Wynant, Jonny
2. Platz:
MSC Abensberg / "Die Babonen"
Grobauer Valentin
Troidl Maximilian
Rau Manuel
3. Platz:
MSC Nidda e.V. im DMV / "DMV Nidda Crocodiles"
Wachs Fabian
Wachs Timo
Hier erste Bilder zum Rennen.
Mehr Infos folgen...

 


Rennbericht + Ergebnisse

 

Bestimmt habt Ihr schon auf einen kurzen Bericht zum NBM Lauf + Wertung zur Sachsenmeisterschaft am 21.Mai gewartet.

 Zunächst aber möchten wir nochmal allen 30 angereisten Junioren, Ihren Eltern, Mechanikern und Betreuern ganz, ganz herzlich danken. Wir alle wissen, wie sich die Kraftstoffpreise entwickelt haben und dass das Fahrerfeld in den vier Junioren-Klassen A, B, C und U21 500ccm so voll wurde, ist eine tolle Leistung.

 

Ein GROßES KOMPLIMENT an alle Teilnehmer!

 

 

Wir begannen das Rennen gegen 15.00 Uhr bei sehr sonnigem Wetter. Natürlich ist das für den Bahndienst eine echte Herausforderung, doch wir hatten genug Wasser vorgehalten.

 

Ohne herum zu reden: Der Beginn lief nicht so, wie wir uns das gewünscht hatten. Das war auch im Fahrerlager zu bemerken.

 

Trotzdem haben alle über den Verlauf zusammen gefunden und dann lief die Sache auch wieder routiniert ab.

 

 

 

Wegen des holprigen Starts und zusätzlich notwendiger Bahndienste zur Bahnbewässerung beschlossen Schiedsrichter und Rennleiter eine sinnvolle Verkürzung des Rennens und auf das Austragen der Finalläufe in allen vier Klassen wurden verzichtet.

 

 

 

 

In allen vier Klassen wurden super Fights geliefert und tolle Leistungen gezeigt. Besonders freuen wir uns natürlich über Magnus 2. Platz in der Junior B. <

 

Gut auch dass es trotz einiger Stürze zu keinen schlimmen Verletzungen kam.

 

 

 Bedanken wollen wir uns außerdem bei den Zuschauern, die unser Event besuchten. Die Parksituation um das Motodrom war durch das Rammstein- Konzert wirklich nicht einfach. Doch das können wir leider nicht beeinflussen.

 

 

 

 

 Zudem unterstützten beim Rennen viele Freunde, Familienangehörige und Sportbegeisterte. Fast 50 Personen waren allein am Renntag ehrenamtlich dabei, um für Euch die Veranstaltung zur NBM Wertung auf die Beine zu stellen. Danke, dass Ihr mitmacht!

 

Pics: André Schmidt

 

Junioren A:

1 Barth, Erik MC Meissen

2 Will, Nico MSC Werlte

3 Knese, Tom MSC Dohren

 

Junior B

1 Mattijyssen, Lester MSC Cloppenburg

2 Rau, Magnus MC Post Leipzig

3 Holstein, Jorden MSC Norden

 

Junior C

1 Hyjek, Patrick MC Meissen

2 Cording, Levin MSC Dohren

3 Cymermann, Kacper

 

U21 500

1 Wynant, Jonny MSC Cloppenburg

2 Erhart, Patricia MSC Olching

3 Sijbesma, Jeffrey MSC Moorwinkelsdamm

 

Vormerken:

25. Juni DMSB Speedway- Paar- Cup 2022

 

Quer geht mehr im Motodrom am Cottaweg.

 


Speedwayrennen 21.05.22

Das Rennen kommt näher !!
Und es wird absolut: VOLLES FAHRERFELD. Fast 30 Starter sind in den Klassen Junior A, B, C und U21 500ccm gemeldet. Das ist ein Novum!
Wichtiger Hinweis: Seid pünktlich da. Am Abend spielt Rammstein in der #redbullarena und da wird es 100pro am Nachmittag schon eng.
Also: früh kommen und entspannt dabei sein!

Ostdeutsche Trialmeisterschaft Flöha

Wieder geht ein aufregendes und erfolgreiches Wochenende für die Trialfahrer des MC Post Leipzig zu Ende.


Gemeinsam starteten Michael, Harald, Martin, Taavi und Lisa mit ihren Trialmaschinen zur Ostdeutschen Trialmeisterschaft beim MC Flöha. Es war unglaublich trocken und warm, doch die Fahrer bewiesen wieder Talent und Freude am Sport!
Unser jüngster Fahrer Taavi erreichte am ersten Fahrtag Platz 3 in der Juniorenklasse und fuhr unglaublich souverän.


Martin fuhr stark in der umkämpften Klasse 5. Michael, der erfahrene Fahrer, stand wieder wie eine Katze auf dem Motorrad und bewies, dass Erfahrung so einige Jüngere in den Schatten stellt.


Lisa räumte am ersten Tag in der Damenklasse ab und landete auf Platz 1. Das Training im MC Post Leipzig hat sich auch hier deutlich bemerkbar gemacht!
Am zweiten Tag griffen Martin, Michael, Taavi und Lisa erneut an und räumten für den MC Post Leipzig gute Plätze ab. Diesmal waren einige Sektionen anders und etwas schwerer, da es unglaublich trocken, heiß und glatt war. Trotzdem konnten sich alle Fahrer in der Wertung gut platzieren und sehr stolz auf die Ergebnisse sein! Die Verhältnisse und Anforderungen waren extrem hoch und schwer. Dies forderte die Klasse 5 spürbar. Unsere Fahrer blieben aber alle heil und haben keine schweren Stürze erlitten.
In der Damenklasse starteten nur 2 Ladys, Lisa und Katharina. Lisa hat sich mit 10 Fehlerpunkten Platz 1 erfahren und war mit dem Ergebnis ihren gerade erst zweiten Laufes total glücklich.
Natürlich könnt ihr euch wieder ein tolles YouTube Video auf Endurowoman_ anschauen und euch ein paar Eindrücke der OTM Flöha holen.
Wir sagen Danke und wünschen noch weitere gute Ergebnisse!


Teaser NBM Speedwayrennen

Liken, Abonnieren und Teilen!

DANKE, Wir freuen uns auf Euch.


Resümee OLD & HARD Speedwaytreffen

 

Wie Ihr merkt, geht bei uns derzeit terminlich ordentlich die POST ab.

 

 

Unser OLD&HARD Speedwaytreffen am 30. April war ein voller Erfolg.

Sicher war das Wetter extrem auf unsrer sonnengelben Seite.

 

 

 

Doch das Konzept, länder- und generationsübergreifend Freude und Begeisterung am spektakulären Sport und der Technik über die verschiedenen Epochen zu zeigen, ist einfach prima aufgegangen.

Hier einige Zitate der Besucher:

„Einen MEGA DANK an die Jungs und Mädels vom MC Post Leipzig e.V.!!!

Respekt und Hut ab, für das, was Ihr für uns immer auf die Beine stellt!!!

 

Beste Bahnverhältnisse, super Leute, alles perfekt! Respekt Respekt Respekt💪🏼💪🏼💪🏼 geiles Team…“

 

„ Am Samstag waren wir wieder bei unseren Freunden vom MC Post Leipzig beim Old & Hard Treffen im Cottaweg. Vielen Dank für die Top Organisation und diese schönen Trainingsmöglichkeiten vor zahlreichen Zuschauern mit einer Top Moderation 😃 👌👏👏

 

Immer gerne wieder...“

 „Gestern war‘n wir wieder zu Gast beim MC Post Leipzig e. V. Old & Hard Speedway- Treffen! 🏍💨👍🏻🔥

 

Super Veranstaltung mit klasse Leuten!

 

Besten Dank an alle vom MC Post Leipzig für die Trainingsmöglichkeit!!! 🏁👏🏻💪🏻“

 

 Das geht nach allem, was wir als Club in der letzten Zeit zu bewältigen hatten, runter wie allerfeinstes Rizinusöl.

 

 

Seht selbst die Bilder:

 

axl65/album/impressionen

 

 axl65/album/FAHRER

 

 

Herzlichen Dank an Axl Hofmann für die tollen Pixx.

 


Mitmachen beim AIRFENCE-Aufbau

Helft uns und packt mit an! Es ist diesmal Eure KRAFT gefragt.
Bitte meldet Euch per Mail bei Steffen an, dass wir wissen, wer mit anpackt:
steffen.511@gmx.de


Old & Hard Speedwaytreffen

 Ciao liebe Freunde des Speedway- und Bahnsports,

wie Ihr vielleicht in den Medien gelesen habt, hatten wir die letzten Wochen einiges um die Ohren, was unsere Sportstätte betraf.

Die sehr gute Nachricht: Ein Ende des Motorsports am Cottaweg, unserer Heimat seit 1975 ist aktuell abgewendet. Das freut uns, nun im 60. Jahr der Namensgebung des MC Post Leipzig e.V., unheimlich.

 

 

 

Mit unserem OLD&HARD Speedwaytreffen steht der richtige Anlass, das gemeinsam zu feiern, direkt vor der Tür.

 

Lassen wir an dem Tag zusammen im Motodrom am Cottaweg mit Euren tollen, klassischen JAP, Jawas, Weslakes, ESO, Godden, BM, Masek, … die Vergangenheit im strahlenden Glitzerlack aufleuchten. Packt Eure Raketen ein und kommt vorbei.

 

Es ist so wichtig, dass wir deutlich zeigen, dass wir unseren Sport leben und lieben und das nicht erst seit gestern.

 

Anmeldung bitte per Mail bei Steffen, dass wir besser planen können: steffen.511@gmx.de

 

Für Besucher ist der Eintritt frei. Wir freuen uns sehr auf Gäste, die Freude an unserem spektakulären Sport haben Unser Imbiss ist auf zahlreiche Besucher vorbereitet.
Das Fahrerlager ist frei zugänglich.
Die historischen und auch neuen Motorräder können aus der Nähe angeschaut werden.
Alle Fahrer beantworten gerne Fragen zum Sport und zur Technik.

 

ZEITPLAN:

Freitag, den 29.April:

- Anreise ab 18:00 Uhr möglich. / Wir schließen jedoch das Gelände ab 22.00Uhr.

- Übernachtungen bei uns im "Hostel" nur mit Anmeldung (begrenzte Bettenzahl / Bettzeug mitbringen)

- WoMo ist kein Problem.

 

Samstag, 30. April:

- 09.00 Doors open

- 10:00 – 10.30 Nennungen / Haftungsausschluss

- 10.30 – kurze Fahrerbesprechung

- 10.40 – 13.00 Trainingsfahrten

- 13.00 – 14.00 Mittagspause / Engine OFF!!!

- 14.00 – 17.00 Trainingsfahrten

- Ab 18.30 Methanol Gespräche und Äthanol Drinks J

 

Sonntag, 1. Mai:

- Gemeinsames Frühstück für die Übernachtenden

- Wir haben eingekauft – Ihr müsst also nicht Unmengen an Essen mitbringen.

- Abreise bis Mittag

 

Wir freuen uns sehr auf Euch.

 


Speedwayjugendtrainingscamp

Unser U21 OSTEREI für Euch: Wir öffnen am Karfreitag und Ostersamstag die Tore.
(fahraktiv nur Samstags)
Alle Details findet Ihr in den Veranstaltungsinfos. Wir freuen uns auf Euch
!!! BITTE FLEIßIG TEILEN und schnell anmelden - begrenzte Teilnehmerzahl !!!

 

Als erstes bitte UNBEDINGT anmelden bei Didi Tripke:
speedway.training@gmx.de
bis spätestens zum 12. April.
Freitag, 15. April:
11:00 – 12:00Uhr Treffen im Motodrom
12:30 Fitness&Sporthalle (Klamotten nicht vergessen)

Samstag, 16. April:
09:00 - 09:30 Uhr Nennungen / Haftungsausschluss
09:30 - 10:30 Uhr Trainingstips für körperliche Fitness / Erwärmung
10:30 - 13:00 Uhr freies Training
13:00 - 14:00 Uhr MITTAGSPAUSE / ENGINE OFF!!!!
14:00 - 14:45 Uhr Technikinfos: Motorradeinstellung / Linienwahl / individuelle Tips
14:45 – 17:00 Uhr freies Training
Bis 18:00Uhr Ende der Veranstaltung und entspannte Abreise der Teilnehmer.
Übernachtung Freitag zu Samstag:
1) WoMo:
Ist im Fahrerlager kein Problem.
2) Im Bettenhaus:
Bitten wir, bei der Anmeldung mit anzugeben, da nur eine begrenzte Zahl an Plätzen zur Verfügung steht.
Wichtig: Bettwäsche mitbringen!! (Laken, Kopfkissenbezug, Schlafsack und/oder Bettbezug)
Kosten: 5,-€ pro Person
Preise:
Für das gesamte Training berechnen wir trotz des Angebotes, außer unseren regulären Trainingsgebühren am Samstag, keine weiteren Aufschläge. Wenn das nix ist!

 


Zum ersten Lauf des Jahres

Zum ersten Lauf des Jahres waren zwei unserer Trialfahrer an den Start gegangen.
Der Mct Kulmbach e.V. hatte die perfekten Bedingungen für den Jura Trial Pokal geschaffen und uns mit schönen Sektionen mit Hängen, Steinen, Baumstämmen und etwas feuchten Bodenverhältnissen gefordert.
Insgesamt ist der Start in die Saison gut verlaufen.
Unsere einzige Dame im Verein sowie bei der Veranstaltung hat in Klasse 6 eine gute Leistung erbracht und schaffte es in der Gesamtwertung (Klasse 6) auf den dritten Platz und in ihrer Altersklasse auf Platz 2.
Unser erfahrener Trialfahrer Martin Riedel Riedel startete in Klasse 5 und hat ebenso eine super Leistung erbracht. In der heißumstrittenen Klasse 5 hat Martin den 7. Platz abgeräumt und in der Gesamtwertung seiner Altersgruppe den Platz 4 belegt. Top!
Wir wünschen unseren Trialfahrern in dieser Saison weiter viel Erfolg und weitere gute Ergebnisse.
Hier gehts zum Video:
 

Schneeeinbruch in Süd und Nord

QUER geht MEHR im Motodrom am Cottaweg bei kühlen Temperaturen aber gut präparierter Bahn.
Besonderen Dank an Sammy Ball dafür.
Die Sportler hatten somit richtig gute Trainingsbedingungen. Die brauchen unsere Mädels und Jungs auch, denn es ist nicht mehr lange hin, bis zu den ersten Läufen.

 

Magnus hat seine Hand wieder auskuriert und saß nach fünfmonatiger Pause wieder auf seiner 125ccm.

Das kleine Fahrgestell ist Vergangenheit.

Tim Lumpitzsch war mit seinem neuen Bike zum ersten Mal im heimischen Oval unterwegs und wir sahen eine tolle Entwicklung. Ihr seid ein klasse Team bei der #Talentsteamtrophy.

Zudem haben wir nach dem Training mit der Unterstützung des Helmstudio Leipzig an unsere Sportler*innen neue HJC Helmets übergeben können. Ganz FETTES Dankeschön nochmal an der Stelle.

Dazu kommen noch zwei tolle Dinge: Manuel Rau, amtierender U21 Norddeutsche Bahnmeisterschaft - NBM-News.de Meister erhielt kürzlich eine Anerkennung für seine sportlichen Leistungen im Jahr 2021 durch den ADAC Motorsportportal Sachsen. Nun erhielt sein Bruder Magnus das Jugendsportabzeichen in Gold als Anerkennung seiner sportlichen Erfolge. Ganz, ganz herzlichen Glückwunsch!
Wir sind sehr stolz auf EUCH alle und hier nochmal einen Dank an alle, die dazu beigetragen haben.

Auch die MC Post Leipzig Trialsektion war aktiv beim Training und beim ersten Wettbewerb der Saison, dem https://www.jura-trial-pokal.de in Kulmbach. Dazu seht Ihr zeitnah noch einen Bericht.

Bis bald und macht schon mal ein GANZ DICKES KREUZ am 30. April in den Kalender. Da findet unser OLD & HARD Speedwaytreffen statt. Sattelt die guten alten Raketen mit stehendem Zylinder und meldet Euch an. Die Veranstaltung + alle Infos findet Ihr ebenfalls zeitnah hier und dann auch auf der HP.

Saisoneröffnung

Hallo Freunde,
passt die Kombi noch und seid Ihr fit für die Sportsaison 2022?
2. April im weltbesten Motodrom am Cottaweg:
Cluboffenes Saison- Eröffnungstraining SPEEDWAY und TRIAL.
Hier die Infos zur Veranstaltung:

 


Saisonvorbereitung

Hallo Freunde,
die letzten Wochenenden haben wir im Motodrom am Cottaweg wieder voll los gelegt, um die Voraussetzungen für die Saison 2022 optimal zu gestalten. Dass die Bahn wieder die gewohnte Standfestigkeit erhält und gleichzeitig so gutes Sickervermögen bei Regenschauern hat, waren wir mit Kind und Kegel am Start.
Aufgrubbern, Steine lesen, Steine lesen, Steine lesen, Steine lesen,…

 

Ganz besonders herzlich möchten wir uns an dieser Stelle bei den www.ostrauer-kalkwerke.de
bedanken. Absolut superklasse, dass wir Eure Unterstützung haben! Ihr liefert im wahrsten Sinne des Wortes die Grundlage unseres Sports.
Einen weiteren ganz FETTEN Dank an die STRABAG Rail in Scheuditz. Würden wir alles mit der Schaufel verteilen, wären wir definitiv noch die nächsten Wochen bei der Arbeit. Danke Euch!
Wer beruflich einsteigen, oder sich vielleicht verändern will, der findet bei STRABAG Rail ein breites Angebot https://karriere.strabag.com und hat Kollegen, die unseren Sport super finden. Besser geht’s doch nicht…

 

 


Aus für Motodrom?

Hallo Freunde,
vielleicht habt Ihr zum Jahreswechsel etwas unter der Überschrift „Was muss weg am Cottaweg“ gelesen.
Eins steht für uns fest: WIR NICHT!
Wir sind der MC Post LEIPZIG und im Motodrom seit 47 Jahren zu Hause und wollen es auch bleiben.
Unser Sport soll in der Stadt für und bei den Menschen bleiben.
Wir wollen generationsübergreifend und international verbinden, wie zum Beispiel beim 2. Europaoffenen AMZ Leipzig GmbH Pokal https://youtu.be/shAJYD9PLx4 2019 vor der COVID19 Pandemie.
Die irre viel ehrenamtliche Arbeit, die wir gemeinsam in den letzten Jahren geleistet haben, zeigt nun Erfolge. Darüber freuen wir uns sehr und dürfen mit Recht auch stolz sein. Unsre Junioren haben 2021 so beachtliche Erfolge erreicht. Ganz großes Kino.
Besucht unsre tollen Veranstaltungen 2022. Lasst mit uns gemeinsam das Motodrom leben.
Bringt alle Eure Freunde mit! Für unseren spektakulären Sport und für unser Motodrom am Cottaweg.
Oder wollt ihr selbst Rennfahrer werden? Dann nehmt Kontakt mit uns auf.
Ahoi.Leipzig berichtet aktuell:

HJC Helmets & Helmstudio Leipzig

HJC Helmets Europe und Helmstudio Leipzig unterstützen 2022 erstmals Nachwuchssportler*innen des MC Post Leipzig e.V.
Am 21.Februar erhielten wir die Chance, im Helmstudio Leipzig exklusiv Helme der Marke HJC zu testen.
Wir freuen uns sehr, dass unseren erfolgreichen Junioren die Möglichkeit der Unterstützung gegeben wird. Ganz herzlichen Dank Hendrik für Deine kompetente Beratung. Du weißt genau, wovon Du sprichst.
Es tut uns fast etwas leid, dass einige in der Saison 2022 diese HJC Helme eher von hinten sehen werden. 🙂
Freut Euch mit uns auf die neue Saison im Motodrom am Cottaweg und macht schon mal ganz FETTE Kreuze in eure Terminkalender:
Tip: Haltet die Augen offen nach dem Leipziger Stadtmagazin Ahoi.Leipzig In der Ausgabe 03/22 findet ihr neben vielen interessanten Themen auch einen Artikel über uns.

Frohes neues Jahr 2022

Wir wünschen allen Mitgliedern, Fans und Sponsoren ein gesundes neues unfallfreies Jahr

 

Den Terminplan 2022 findet Ihr hier: Terminplan